Damit Sie unsere Internetseite optimal nutzen können, setzen wir nur technisch notwendige Cookies (kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden). Wir sammeln keine Daten zur statistischen Auswertung. Näheres finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Wir arbeiten zum Schutz der Minderjährigen und schutz- oder hilfebedürftigen Erwachsenen

Fachgruppe und Fachberatung

Die "Fachgruppe Prävention" und die „Fachberater*innen“ sind der Fachstelle Prävention gegen sexualisierte Gewalt zugeordnet.

Die Fachgruppe Prävention hat zum einen das Hauptanliegen, alle Mitarbeiter*innen die Kontakt mit Minderjährigen und schutz- oder hilfebedürftigen Erwachsenen haben, zum Thema "Prävention gegen sexualisierte Gewalt" zu schulen. Neben dem Durchführen von Fortbildungsveranstaltungen bietet die Fachgruppe mit den Fachberater*innen Hilfe und Unterstützung bei der Erstellung eines institutionellen Schutzkonzeptes für Einrichtungen, Dienste und pastorale Arbeitsfelder in Trägerschaft des Bistums Trier an (siehe hier die Präventionsordnung des Bistums Trier). Die Anfrage dazu kann über die Fachstelle Prävention, die den Kontakt zum/zur regionalen Fachgruppenmitglied/Fachberater*in herstellt, ermöglichen.

Fachberatung

Die Fachberater*innen sind meist auch Mitglieder der Fachgruppe oder weitere Mitarbeiter*innen der Lebensberatungsstellen, die langjährige Erfahrungen in der Umsetzung von Schutzkonzepten durch Schulungen oder Beratungen von Institutionen und Einrichtungen zum Thema Prävention sexualisierter Gewalt mitbringen. Die Fachberater*innen werden zum Thema „Begleitung bei der Umsetzung von Institutionellen Schutzkonzepten“ regelmäßig fortgebildet.

Für Einrichtungen und Dienste, die nicht in Trägerschaft des Bistums Trier liegen, kann direkt ohne Kontaktaufnahme über die Fachstelle, die naheliegende Lebensberatungsstelle kontaktiert werden. In jeder Lebensberatungsstelle gibt es eine(n) Ansprechpartner*in.

Fachgruppe

Die Fachgruppe setzt sich aus erfahrenen Mitarbeiter*innen zusammen, die in der Regel in den Lebensberatungsstellen des Bistums Trier tätig sind. Durch langjährige Berufserfahrung und Ausbildung, auch im Aufgabenfeld sexualisierte Gewalt, sowie speziellen Schulungen, sind die Fachgruppenmitglieder auf ihre Aufgaben in der Fortbildung aller Mitarbeiter*innen in der Diözese, die in der Arbeit mit Minderjährigen und schutz- oder hilfebedürftigen Erwachsenen tätig sind, vorbereitet.

Ihre Fachberatung vor Ort: