Damit Sie unsere Internetseite optimal nutzen können, setzen wir nur technisch notwendige Cookies (kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden). Wir sammeln keine Daten zur statistischen Auswertung. Näheres finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Kultur der Achtsamkeit und Grundhaltung Wertschätzung und Respekt

Prävention soll zur Kultur werden, was bedeutet das?

Das Ziel jedes Institutionellen Schutzkonzeptes ist die Kultur der Achtsamkeit. Basierend auf der Grundhaltung von Wertschätzung und Respekt, erfordert diese Kultur neben einem bewussten und reflektierten Umgang mit sich selbst auch einen behutsamen und wertschätzenden Umgang mit den Mitarbeitenden und den schutz- oder hilfebedürftigen Menschen.

Achtsamkeit wird in Einrichtungen und Gemeinschaften erfahrbar durch klar geregelten Schutz vor Grenzverletzungen, um den alle wissen und der von allen umgesetzt wird. Dabei braucht es Feinfühligkeit, denn jede Person hat ihre eigenen Grenzen, die es zu achten gilt.

Was ist zu tun?

  • Persönlichkeiten stärken
  • Offen sein für Feedback und Kritik
  • Wir reflektieren unsere eigene Arbeit und versuchen uns zu verbessern
  • Wir nehmen Gefühle ernst
  • usw. ...

Informationen | Links | Medien

Weitere Materialien und Informationen können bei der Fachstelle angefragt werden. Kontakt zur Fachstelle finden Sie hier.