Wir arbeiten zum Schutz der Kinder, Jugendlichen und erwachsenen Schutzbefohlenen

Die Fachstelle Kinder- und Jugendschutz im Bistum Trier

Das Team der Fachstelle Kinder- und Jugendschutz mit Leiterin Frau Birgit Wald (3. v. l.)
(v. l. n. r.: Sarah Schmitz, Ulrike Laux, Birgit Wald und Laura Wagner)

Bischof Dr. Stephan Ackermann richtet im Jahr 2012 die Fachstelle Kinder- und Jugendschutz im Bistum Trier als Stabstelle beim Generalvikar ein und formuliert u. a. das Ziel „alle Personen im kirchlichen Bereich zu sensibilisieren und zu befähigen, Hinweise auf sexuellen Missbrauch zu erkennen und mit diesen angemessen umzugehen“ (weitere Informationen zur Gründung der Fachstelle finden Sie hier). Damit ist die Hoffnung verbunden, die Möglichkeiten für sexuelle Übergriffe in kirchlichen Einrichtungen zu verunmöglichen bzw. in einem erheblichen Maße zu verringern.

Seit Januar 2015 gehört die Fachstelle der Abteilung Beratung und Prävention im Bischöflichen Generalvikariat Trier an und versteht sich als "Koordinierungsstelle" zur Unterstützung und Vernetzung umfassender Präventionsaktivitäten. Zudem ist die Fachgruppe Prävention der Fachstelle zugeordnet.

Die Arbeit der Fachstelle Kinder- und Jugendschutz ist eng verzahnt mit der Arbeit der Lebensberatungsstellen des Bistums, die seit Jahren im Bereich der Beratung im Kontext sexualisierter Gewalt tätig sind.