Prävention gegen sexualisierte Gewalt an Minderjährigen und erwachsenen Schutzbefohlenen

"Alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie ehrenamtlich Tätige in der Arbeit mit Kindern, Jugendlichen oder erwachsenen Schutzbefohlenen werden je nach Art, Dauer und  Intensität  im  Umgang mit Kindern und Jugendlichen sowie mit erwachsenen Schutzbefohlenen zum Thema Prävention gegen sexualisierte Gewalt gründlich geschult beziehungsweise informiert." (Rahmenordnung der Deutschen Bischofskonferenz)

Die Fachstelle Kinder- und Jugendschutz bietet für berufliche und ehrenamtliche Tätige im Bistum Trier Informationsveranstaltungen und Präventionsschulungen zum Thema „Prävention gegen sexualisierte Gewalt“ an. Dabei stehen derzeit folgende Schulungsformate zur Verfügung:

  • Informationsveranstaltung
  • Pfarreien- bzw. Ehrenamtsschulung (weitere Informationen)
  • Basisschulung
  • Leitungsschulung
  • Multiplikatorenschulung
  • Ombudsschulung

Alle Informationsveranstaltungen und Präventionsschulungen werden von erfahrenen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die der Fachgruppe Prävention angehören, durchgeführt. Durch Ausbildung und langjährige Berufserfahrung - auch im Aufgabenfeld sexualisierter Gewalt sowie durch spezielle Schulungen - sind sie auf ihre Aufgaben in der Fortbildung aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Diözese, die in der Arbeit mit Kindern, Jugendlichen und erwachsenen Schutzbefohlenen tätig sind, vorbereitet.

Bei der Planung einer Informationsveranstaltungen und Präventionsschulung stehen Ihnen die Mitarbeiterinnen der Fachstelle Kinder- und Jugendschutz im Rahmen eines Telefonates bzw. Vorgespräches vor Ort gerne zur Verfügung.