Informationen, Hinweise und Material für Kindertageseinrichtungen

Ziele der Arbeit in katholischen Kindertageseinrichtungen

Der Schutzauftrag gemäß § 8a des Gesetzes zur Stärkung eines aktiven Schutzes von Kindern und Jugendlichen (Bundeskinderschutzgesetz) hat in unserer Arbeit mit den Kindern eine große Bedeutung. Deshalb nutzen Erzieherinnen und Erzieher Fort- und Weiterbildungen zum Thema Kindeswohlgefährdung, um Gefährdungsfälle schnell zu erkennen und entsprechend reagieren zu können.

Eltern und Familien erhalten in der Einrichtung Hilfen und Möglichkeiten, um Gefährdungen ihrer Kinder zu erkennen und diese dann gemeinsam mit den zuständigen Institutionen abzuwenden.

Kinder genießen einen besonderen Vertrauensschutz in der Kindertageseinrichtung. Sie sollten sich darauf verlassen können, dass mit ihren Informationen vertraulich umgegangen wird und dass sie Hilfen bekommen.

Die Erzieherinnen und Erzieher und der Träger der Kindertageseinrichtung kennen Adressen und Ansprechpartner/-innen der zuständigen Institutionen und Ämter, um im Gefährdungsfall schnell reagieren zu können.

Dem gefährdeten Kind wird in besonderem Maße Aufmerksamkeit und Fürsorge entgegengebracht. Um seine Situation zu verbessern, arbeitet die Kindertagesstätte engagiert an der Erstellung und Durchführung eines individuellen Hilfeplans mit und gibt der eingeschalteten Institution regelmäßig Rückmeldung über die weitere Entwicklung des Kindes.

Die Kindertageseinrichtung versteht sich als Teil eines Netzwerkes zum Kindesschutz.

  • Verfahren
  • Handreichung
  • Links
  • Informationsmaterial

Geregeltes Verfahren

Damit der Schutzauftrag im Alltag wahrgenommen werden kann, gibt es geregelte Verfahren, an denen die Erzieherinnen und Erzieher ihr Handeln orientieren, wenn ein Verdacht auf Gefährdung des Kindeswohls besteht. Die Verfahren sind in der Regel mit den jeweils zuständigen Jugendämtern vereinbart. 

Eine Prozessbeschreibung stellt ein solches Verfahren in seinen wesentlichen Bestandteilen dar. Hier finden Sie das Beispiel eines Prozess-Diagramms als Übersicht.

Handreichung

Die Deutsche Bischofskonferenz hat eine Handreichung zur Prävention von sexualisierter Gewalt in katholischen Schulen, Internaten und Kindertageseinrichtungen veröffentlicht. Die Handreichung steht zum Download auf der Präventionsseite der Deutschen Bischofskonferenz zur Verfügung.

Links